Home

Expertenseminar “Die Probleme auf dem Pferderücken zu sitzen…” 2015 25/11/2014

Aus gesundheitlichen Gründen konnte die Veranstaltung 2014 nicht stattfinden. Nun haben wir von den Referenten die Terminbestätigung für 20. bis 22. Februar 2015. In bewährter Form erlauben uns die neuen Besitzer die Durchführung auf dem Knapendorfer Hof in 35789 Weilmünster-Langenbach.

Die 2014 bereits angemeldeten Teilnehmer wurden bereits informiert und mein Email-Verteiler läuft täglich auf Hochtouren. Weitere Interessenten teilen uns bitte Ihre Mailadresse mit.

anmeldeformular-seminar-februar-2015

vorlaufiger-ablauf-seminar-februar-2015

ubernachtungsmoglichkeiten-und-wegbeschreibung

Weitere Informationen folgen.

Eckart Meyners wieder auf dem Knapendorfer Hof in Weilmünster im Taunus

Unsere Seminarreihe “Die Probleme auf dem Pferderücken zu sitzen” kann fortgesetzt werden.

Auf vielfache Nachfragen interessierter Reiter und Trainer, konnte “Sitzpapst” und Bewegungswissenschaftler Eckart Meyners für die Fortsetzung gewonnen werden.

Die Planung beinhaltet die Themen “Bewegungslehre Reiter”, “Wirkungsweise Sattel” und “Bewegungslehre Pferd”.

Zur Person Eckart Meyners

portrait eckart meyners Eckart Meyners ist Akad. Oberrat i.R. und war 38 ½ Jahre als Dozent für Sportpädagogik an der Leuphana Universität Lüneburg tätig. Er leitete in letzten 6 Dienstjahren das Institut für Spiel- und Bewegungserziehung. Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte sind Bewegungslehre, Gesundheitserziehung, Leichtathletik, Rückschlagspiele,Reitpädagogik. Er ist ständiger Mitarbeiter der Dressurstudien. Er lehrte in den Bachelor- und Masterstudiengängen Lehrerbildung für die Primarstufe, Sekundarstufe I, Lehramt an Berufsbildenden Schulen, Diplom-Pädagogik sowie im Studiengang Angewandte Kulturwissenschaften im Studienfach Spiel- und Bewegungskultur. Es ist ihm gelungen, Reiten und Reitpädagogik als Lehr- und Forschungsgebiete universitär einzuführen. Lüneburg ist die bisher einzige Universität, an der Lehramtsstudenten des Faches Sport Reiten als eine ihrer obligatorisch zu absolvierenden Sportarten wählen können.

Seit 1976 widmet er sich Fragen des Bewegungslernens im Reiten. Da die Reitlehre als Bewegungslehre für das Pferd gilt, sie aber keine Bewegungslehre des Menschen enthält, hat Meyners in diesem Defizit die Chance gesehen, den Reitern, Ausbildern und Richtern die Vielfältigkeit des menschlichen Bewegungslernens durchschaubar zu machen. Bisher dokumentieren 18 eigene Bücher/Broschüren und 200 Aufsätze mit reitpädagogischen Themen in unterschiedlichen sportpädagogischen und reitfachlichen Zeitschriften seine Denkweise über den Menschen im Reitsport. Insgesamt veröffentlichte er 32 Bücher und 320 Aufsätze. Darüber hinaus hat er die Idee des Balimos entwickelt, der von Reitern und im Rücken belasteten Menschen mit Erfolg genutzt wird. Seit 3 Jahren ist nach seiner Methode eine Zusatzqualifikation „Bewegungstrainer EM“ für Berufsreitlehrer benannt worden.

Ebenso hat Tierärztin Martina Steinmetz aus 68535 Edingen uns Ihre Zusage zur Mitwirkung gegeben.

Zur Person Martina Steinmetz

Nach dem Studium der Veterinärmedizin und Approbation an der Justus Liebig Universität in Gießen habe ich einige Zeit als angestellte, praktische Tierärztin in einer Praxis für Pferde und Kleintiere gearbeitet. Ende 2001 gründete ich meine Praxis mit der Spezialisierung auf Akupunktur und manuelle Therapien. Seit Abschluss des Studiums habe ich verschiedene Fort- und Weiterbildungen im In- und Ausland absolviert. Die Akupunkturausbildung habe ich mit der Zusatzbezeichnung Akupunktur (durch die Landestierärztekammer Hessen) und dem “Certification Exam” der IVAS (International Veterinary Acupuncture Society) abgeschlossen. Meine Osteopathieausbildung habe ich bei Dominique Giniaux erhalten. Um die Veterinär - Chiropraktik zu erlernen, habe ich die International Academy of Veterinary Chiropractic (Tiste, Germany) besucht und die “Certification in Animal Chiropractic” durch die International Veterinary Chiropractic Association (IVCA) erhalten.

CloseClose

Ebenfalls ist Uli Deuber wieder zur Mitarbeit bereit:

Zur Person Uli Deuber

Ulrich Deuber, Sattlermeister in dritter Generation, entwickelte zusammen mit seinem Team über die Jahre Sättel für die verschiedenen Reitarten: Barock-, Englisch- (Maxima), Distanz- (Quantum), Western- sowie baumlose Sättel (Startrekk). Hierbei entstanden unter anderem Innovationen wie eine stufenlos verstellbare Kammerweite für die Ultra-Flex-Sattelbäume, ein extrem leichter baumloser Sattel, der Druckspitzen von vornherein vermeidet oder die ganz neuen Western Dressage-Modelle, die die Vorteile eines Dressursattels mit den Annehmlichkeiten eines Westernsattels verbinden. Dabei wird stets allergrößter Wert gelegt auf: -          Außerordentliche Qualität zu bezahlbaren Preisen -          Besten Komfort kombiniert mit höchster Funktionalität und Spitzendesign -          Grosse Auswahl an Modellen für die verschiedensten Sparten des Reitsports -          Pferdegerechte Passformen für die unterschiedlichsten Pferdetypen.

Neu im Team:

Zur Person Karl Friedrich von Holleuffer

FN Ausbilder im Pferdesport, Fahrlehrer FN , mit der Trainer- Lizenz- A , Spezialist in „ Wirkung von Gebissen- Zäumungen Reithalftern bei Reitpferden“

Was geschieht eigentlich im Maul des aufgezäumten Pferdes am hingegebenen oder aufgenommenen Zügel? Wo liegen die Unterschiede der einzelnen Gebisse und Reithalfter in deren Wirkung? Ist ein Reithalfter überhaupt erforderlich? Welche Hilfszügel bieten sich bei welchem Pferd an? Ist gebissloses Reiten die bessere Alternative? Diese und viele andere Fragen rund um Gebisse, Reithalfter und Zügel beantwortet Karl-Friedrich von Holleuffer. Mit einem „Messgerät“, das die Kräfte für jeden sicht- und fühlbar macht, die durch die Reiter- und Fahrerhand auf das Pferdemaul wirken, veranschaulicht Karl-Friedrich von Holleuffer die Situation des Pferdes.

Termin 20. bis 22. 2. 2015. Also bitte schon mal im Kalender blockieren.

Eine Anerkennung der Teilnahme dieses überregionalen Seminars als Trainerfortbildung im Bereich Westernreitweise wurde durch den Pferdesportverband Hessen mit 15 Lerneinheiten zugesagt.

Die Richterkommission der EWU (Ersten Westernreiter Union Deutschland) bietet dieses Seminar mit seinen 2 Grundlagenthemen für die Richteraus- und -fortbildung an.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an dieser Veranstaltung interessieren, teilen Sie uns Ihre Mailadresse mit, damit wir Sie auf dem Laufenden halten können.

__________________________________________________________________________________________________________________________

nach oben ↑